NLA: Derby Time in Grenchen 

Am Sonntag war der Nachbar aus Bettlach zu Gast in der BSB-Arena in Grenchen.  Das Ziel unseres Teams war klar, die drei Punkte mussten Zuhause bleiben.

 Die Richtung wurde von Anfang an von den Limpachtalern vorgegeben, daher waren die Bettlacher hauptsächlich in der Verteidigung beschäftigt. In der neunten Minute konnte Yannick Sterchi von einer Unachtsamkeit des Bettlacher Schlussmanns profitieren und zum 1-0 in Unterzahl einschieben. Nach 16 Minuten ist es erneut Yannick Sterchi, der diesmal im Powerplay mit einem satten Weitschuss unsere Farben jubeln lässt! 2:0 nach dem ersten Drittel.

Zur Spielmitte hin haben die Grenchner das Tempo erhöht und sich so einige Torchance erspielt. Durch zwei Tore von Kris Röthlisberger, je einem von Yannick Sterchi, Patrik Lüthi und Dominik Aebi steht es nach 40 Minuten 7:0 für den Gastgeber.

Defensiv dicht halten war das Motto fürs letzte Drittel. Die Spieler um die Coaches Stefan Kunz und Markus Sterchi konnten die Null ein zweites Mal an diesem Wochenende halten. Diesmal kann Dean Brodard den Shutout feiern. Doch dies war nicht das Einzige was gefeiert werden konnte. Mit seinen ersten zwei Toren in den NLA, kann sich der Junior Fabrice Feuz in die Torschützenliste eintragen. Eine weitere Premiere ist das erste Tor für Mauro Kiener im Grenchen Dress. Den Schlusspunkt an einem gelungenen Nachmittag setzt Michal Slanec mit dem elften Tor für den Hausherrn.

Somit geht ein erfolgreiches Wochenende für die erste Mannschaft zu Ende. > Schlussresultat SHC Grenchen-Limpachtal-SHC Bettlach 11-0.