Jahresbericht Junioren B: Verdiente Bronze-Medaille  

Die Junioren B konnten ihre Saison mit der Bronzemedaille am Finalturnier erfolgreich abschliessen. Sie haben sich den dritten Rang in der Meisterschaft redlich verdient, verpassten aber den Exploit leider im Halbfinale. 

 

 

Mit dem Trainingslager vom 8. und 9. September starteten wir in die neue Saison. Mit einem abwechslungsreichen Programm (Kraft, Ausdauer, Koordination und viel Streethockey) bereiteten wir uns auf das erste Turnier vom 21.10.2019 in Kernenried vor.

Die Qualifikation war zwar lange, bereitete uns aber viel Freude. Und ab und an auch etwas Kopfzerbrechen. Wir beendeten die Qualifikation auf dem guten dritten Platz, und qualifizierten uns somit für das Finalturnier in Bettlach.

Am 26.05.2019 war es dann soweit, das Finalturnier stand vor der Tür. Im Viertelfinal trafen wir wie bereits ein Jahr zuvor auf Union Zürich.

Wir reisten mit 17 Feldspieler und 2 Torhüter ans Turnier. Da wir gegen Union 4 gegen 4 spielten, haben wir uns entschieden mit je 2 Linien pro Hälfte zu spielen. Bis zur Pause konnten wir verdient mit 4:1 in Führung gehen. Nach dem Seitenwechsel ging es nur gerade 83 Sekunden und es stand nur noch 4:2. Nach gut 23 Minuten erhielten wir das nächste Tor. Langsam wurden auch wir Trainer nervös und stellten die Linien wieder um. Eine Minute vor Spielende konnten wir das 5:3 bejubeln. Wer jetzt dachte, dass alles klar ist, der sah sich rasch getäuscht. Die Junioren von Union gaben nicht auf und konnten 20 Sekunden vor Schluss wiederum den Anschlusstreffer erzielen. Dies war jedoch das letzte Tor in diesem Spiel, womit wir als Sieger vom Feld gingen und in den Halbfinal gegen Kernenried einziehen konnten.

Wir haben uns sehr viel vorgenommen für dieses Spiel. Haben wir doch in der Qualifikation schon bewiesen, dass gegen diesen Gegner alles möglich ist. Leider ist uns der Start in die Partie nicht nach Wunsch gelungen. Nach 10 Minuten lagen wir bereits mit 3:0 zurück, und der Traum vom Finale war früh geplatzt. Dies auch weil die Stimmung einzelner Spieler auf der Bank immer schlechter wurde. Wir Trainer haben eine solch schlechte Stimmung von dieser Mannschaft bis anhin nicht gekannt. Am Schluss verloren wir den Halbfinal mit 4:0.

Für das Spiel um Platz 3 haben wir uns nochmal viel vorgenommen, wollten wir doch die Saison mit einem Positiven Gefühl abschliessen. Bis zur siebten Minute konnten wir das Score auf 4:0 stellen und der erste Schritt Richtung Bronzemedaille war gemacht. Am Schluss gewannen wir das letzte Spiel der Saison verdient mit 6:1, und der dritte Platz aus der Qualifikation konnte verteidigt werden.

Schlussendlich sind wir stolz auf das Erreichte und möchten uns bei allen bedanken, die uns in irgendeiner Form unterstützt haben.

 

Kris Röthlisberger 
Trainer Junioren B